Kompetenzen

 

  • Politik

Die Gesundheitspolitik tangiert eine Vielzahl unterschiedlicher Kompetenzbereiche (Bundesministerium für Gesundheit, Bundesministerium der Finanzen, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) und ist gekennzeichnet durch hochkomplexe Selbstverwaltungsstrukturen. Dank unserer Vernetzung in die unterschiedlichsten Politikfelder ist es möglich, Projekte zeitnah und verlässlich umzusetzen.

  • Wissenschaft

Das inav legt hohen Wert auf die Einhaltung wissenschaftlicher Standards und ist intensiv in der Wissenschafts-Community vernetzt. Gerade bei der Evaluation neuer Versorgungsformen kann Vertrauen zwischen den Vertragspartnern nur aufgebaut und erhalten werden, wenn mit höchsten wissenschaftlichen Standards die Ergebnisse gemessen werden.

  • Praxis

Für den Erfolg neuer Versorgungsformen ist die Umsetzung und Praxistauglichkeit entscheidend. Vor allem die Einbindung in bestehende Versorgungsstrukturen muss grundlegend geprüft und sichergestellt werden. Insbesondere die Unterstützung von Startups, denen das Netzwerk noch partiell fehlt, ist eine wesentliche Aufgabe des inav.

  • Internationalität

Das inav ist in hohem Maße international vernetzt und unterstützt die erfolgreiche Umsetzung von Konzepten aus dem Ausland beim Markteintritt in Deutschland. Gerade für internationale Anbieter von Versorgungskonzepten sind das Verstehen deutscher Strukturen und der zielgerichtete Markteintritt große Herausforderungen.

  • Netzwerk

Das inav verfügt über ein hochspezialisiertes Netzwerk von Experten im Gesundheitswesen mit langjährigen nationalen und internationalen Kooperationspartnern. Zur erfolgreichen Umsetzung von Projekten können wir daher auf ausgewiesene Projektpartner zurückgreifen.