EasiPRO3 – Evaluation des Online-Therapiebegleiters PROSTANA®

Bundesländer:
Bundesweit

Projektlaufzeit:
2017-2019

Projektbeschreibung:
Prostatakrebs zählt weltweit zu den häufigsten Krebsarten bei Männern. In Deutschland ist es sogar die häufigste Krebserkrankung des Mannes – mit steigender Inzidenz und hoher Mortalität. Dennoch konnte die Lebenserwartung insbesondere durch neue Therapieformen in den letzten Jahren verbessert werden. Gleichzeitig ist jedoch auch eine Zunahme psychischer Belastungen der Patienten in Folge der Erkrankung zu beobachten. Um psychologischen oder sozialen Problemen der Patienten entgegenzuwirken, ist es von hoher Relevanz, möglichst schnell nach der Diagnosestellung angemessene Behandlungs- und Therapieoptionen anzubieten und einzuleiten. Bei einer Prostatakrebserkrankung müssen Patienten meist eine Therapieentscheidung zwischen verschiedenen Optionen treffen.

Im Rahmen des Projekts wird untersucht, wie zufrieden Patienten mit Erstdiagnose Prostatakarzinom mit der ihnen gebotenen Begleitung ihrer Erkrankung sind, wie gut sich die Patienten über Therapieoptionen und weitere relevante Aspekte ihrer Erkrankung informiert fühlen und wie zufrieden sie letztendlich mit ihrer Therapieentscheidung sind. Zu diesem Zweck soll überprüft werden, wie sich die Begleitung der Patienten in Form des neu entwickelten Online-Therapiebegleiters PROSTANA® von der der Begleitung in Form eines in der Regelversorgung eingesetzten papierbasierten Ratgebers unterscheidet. PROSTANA® unterstützt Patienten und Angehörige nach der Erstdiagnose Prostatakarzinom bei den vielfältigen Therapiemöglichkeiten, dem Umgang mit der Erkrankung und einer fortlaufenden Begleitung durch die Therapie. Es wird angenommen, dass die Patienten durch das neue Informations- und Unterstützungsangebot in ihrer Gesundheitskompetenz und im Bereich der partizipativen Entscheidungsfindung gestärkt werden und so eher in der Lage sind – gemeinsam mit ihrem behandelnden Arzt – Therapieentscheidungen zu treffen, die mit ihren individuellen Präferenzen übereinstimmen.

Der Nutzen des Online-Therapiebegleiters wird in Form einer multizentrischen randomisierten-kontrollierten Studie evaluiert. Primärer Endpunkt ist die Zufriedenheit der Patienten mit der Therapieentscheidung. Weitere Erfolgsparameter für PROSTANA® sind die Reduktion der psychischen Belastung der Patienten, die Reduktion des Entscheidungskonflikts und der positive Einfluss auf die partizipative Entscheidungsfindung. Die Kontrollgruppe erhält einen Komparator. Befragt werden Patienten, deren Angehörige sowie die behandelnden Ärzte. Hierfür werden validierte sowie eigens für die Studie konzipierte Fragebögen genutzt.

Ansprechpartner im inav:
Anja Mocek, Katharina Achtert

Weitere Informationen unter:
http://www.prostana.de/