Projekte

Projekt zur Optimierung der Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus und einer intensivierten Insulintherapie mittels Telemedizin

Bundesland:

Bayern

Projektlaufzeit:

2018-2019

Projektbeschreibung:

Diabetes mellitus betrifft in Deutschland etwa 9% der Bevölkerung und Prognosen gehen davon aus, dass der Anteil in Zukunft steigen wird. Viele Patienten erhalten heutzutage eine intensivierten Insulintherapie, die zeitlich und organisatorisch aufwändig ist und einen engen Arzt-Patienten Kontakt für den Erfolg der Therapie benötigt. Die Annahme, dass ein konsequentes Monitoring kombiniert mit einer individuellen und telemedizinisch unterstützten ärztlichen Betreuung maßgeblich dazu beitragen kann, den Stoffwechsel von Patienten mit Diabetes mellitus zu verbessern bzw. zu stabilisieren, führte zur Initiierung Studie. Der telemedizinische Ansatz lag in der konsequenten Glukosemessung, die auf elektronischem Weg an den Arzt übermittelt wurde.

Die Evaluation sollte untersuchen, ob die Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus und intensivierter Insulintherapie mittels Telemedizin zu einer Verbesserung der glykämischen Stoffwechsellage führt. Als primärer Endpunkt wurde der HbA1c-Wert herangezogen. Die sekundären Fragestellungen befassten sich mit den Zusatzkosten der Intervention, weiteren Indikatoren zur glykämischen Stoffwechselsituation, der Umsetzbarkeit des Ansatzes in den Praxisalltag und in den Alltag der Patienten, sowie der Therapiezufriedenheit der Patienten.Die Datenerhebung und Projektumsetzung erfolgten vom 01.10.2018 bis zum 31.07.2019. Zielgruppen des Projekts waren Patienten mit Diabetes mellitus Typ-1 und Typ-2 und die behandelnden Ärzte.

Zur Beantwortung der Forschungsfragen wurde eine quasi-experimentelle Studie mit einem Prä-Post-Design durchgeführt, mit einer Studienlaufzeit von sechs Monaten zwei (Patienten) bzw. drei (Ärzte) Befragungszeitpunkten. Für Befragungen wurden sowohl selbst entwickelte als auch standardisierte Fragebögen herangezogen. Je nach Forschungsfrage und Endpunkt wurden deskriptive und/oder inferenzstatistische Analysen herangezogen. Die statistische Datenauswertung erfolgte mit SPSS Subscription Version, Stand 2019.

Projektträger:

Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)

Mitglieder des Projektkonsortiums:

Berufsverband niedergelassener Diabetologen in Bayern (bndb), Bayerische TelemedAllianz (BTA) und Abbott GmbH & Co.KG

Evaluation:

inav GmbH