Expertise verbinden.
Forschung gestalten.

Das inav gehört zu den führenden Forschungs- und Beratungsinstituten im Gesundheitswesen. Wir unterstützen die Akteure des Systems bei ihren Herausforderungen und gestalten Versorgung und Innovationen aktiv mit. Dafür bündelt das Institut wissenschaftliche, politische und ökonomische Expertise mit dem Ziel, maßgeschneiderte Lösungsansätze für unsere Kunden umzusetzen.

Unsere Projekte

Wir setzen uns täglich mit den Anforderungen und Entwicklungen des Gesundheitswesens auseinander. Unsere Kunden unterstützen wir insbesondere dort, wo Kenntnisse der systemischen Strukturen und Schnittstellen für die Weiterentwicklung der Versorgungslandschaft erforderlich sind.

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

20.08.2020 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat Hinweise für eine wirtschaftliche Verordnungsweise von Biologika und Biosimilars beschlossen. Entdecken Sie außerdem: Hans-Holger Bleß, Manuel Recker und Sarah Wetzel (2020). Evidenzanforderungen für die Substitution von Biosimiliars. Mo­ni­tor Ver­sor­gungs­for­schung 13(2): 62-68.

07.08.2020 – Der Leitfaden für das Fast-Track-Verfahren von Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) wurde jetzt auch auf Englisch veröffentlicht. Den Leitfaden finden Sie hier.

13.07.2020 – Das inav unterstützt aktuell bei fünf DiGA-Projekten und insgesamt elf Innovationsfonds-Anträgen. Sollten Sie eine Projektidee oder Frage haben, kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten und unterstützen Sie gerne!

Weitere Meldungen

Aktuelle Publikation

17 Jahre nach Markteintritt des ersten biomarkerbasierten Tests zur Entscheidung über Chemotherapie bei Brustkrebs wurde nach einem sechsjährigen Methodenbewertungsverfahren einer dieser Tests in die Regelleistung der GKV überführt. Droht nun ein Aufweichen bestehender Evidenzhürden?

Bleß, H.-H. (2020). 17 Jahre biomarkerbasierte Brustkrebstests – der mühsame Weg in die Erstattung. Market Access & Health Policy 05/20: 29-31.

Entdecken Sie weitere Publikationen

Unser Netzwerk

Das inav verfügt über ein weites Netzwerk von hochspezialisierten Experten, Beratern und Projektpartnern, das sich nicht nur auf Deutschland begrenzt, sondern vor allem auch die USA, die Schweiz, die Niederlande, Österreich und Dänemark umfasst.